Industrie 2025


4. F & E-Konferenz zu Industrie 4.0 am 24. Januar 2019

Nach den erfolgreichen drei Durchführungen findet zum Jahresbeginn 2019 die 4. F&E-Konferenz der Initiative «Industrie 2025» an der Hochschule Rapperswil HSR statt.

Die Veranstaltung bietet in einem kompakten Format eine Übersicht über die vielfältigen Aktivitäten der Hochschulen rund um Themen von Industrie 4.0. In der Poster Ausstellung finden sich die vorgestellten Projekte und es besteht die Möglichkeit, direkt mit den Referenten ins Gespräch zu kommen.  

Die rund 30 Kurzreferate im 5-Minuten-Takt behandeln Themenbereiche wie Data Analytics, Internet of Things (IoT), Wireless Communications, Sensorik, Bilderkennung und -auswertung, Künstliche Intelligenz und Machine Learning, Predicitive Maintenance, Prozessoptimierung und Service Modelle.

Eine hervorragende Gelegenheit, sich von den vorgestellten Projekten für das eigenes Industrie 4.0-Projekt inspirieren zu lassen.

Weitere Infos und Anmeldung:
www.industrie2025.ch

industrie 2025 logo

Innosuisse Impulsprogramm des Bundes

Die Schweiz soll eines der führenden Länder in der Entwicklung und Anwendung digitaler Technologien bleiben. Um das zu erreichen, setzt der Bundesrat im Rahmen des Aktionsplanes 2019 – 2020 für das Impulsprogramm «Fertigungstechnologien» CHF 24 Mio. ein.

Das Impulsprogramm «Fertigungstechnologien» fördert Innovationsprojekte an der Schnittstelle zwischen Forschung und Technologietransfer, die Schweizer Unternehmen gemeinsam mit Forschungsinstitutionen in den Bereichen «Industrie 4.0 und Moderne Fertigungstechnologien» auf Grundlage digitaler Technologien durchführen.

Die Projekte sollen der Schweizer Wirtschaft quantitative Vorteile wie Produktivitätssteigerung, Produktionsflexibilität (z.B. kürzere Umstellungszeiten) oder höhere verfügbare Betriebszeit verschaffen sowie neue Produktionsmöglichkeiten schaffen.

Weitere Infos:
www.innosuisse.ch

Personelle Veränderungen bei Industrie 2025

Plattform Manager Markus Weber hat entschieden, sich in einem anderen Umfeld neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Auf eigenen Wunsch hat er Industrie 2025 am 31. Oktober verlassen.

Neuer Plattform Manager ist Philip Hauri. Er war seit der Lancierung der Initiative sehr stark in die Aktivitäten integriert und hat die Entwicklung von Industrie 2025 mitgestaltet. Zusammen mit Bernhard Isenschmid war er bereits Projektleiter für den Quickstarter 2025, dem Tool fur den Einstieg von KMU in die Welt von Industrie 4.0.