Fachbereiche / Sektionen


Historischer Abstecher in die Geschichte der Stromerzeugung

Am jährlichen FB3-Event trafen sich die Mitglieder des Fachbereichs «Industrie-Automation» zu einer Besichtigung des Reusskraftwerks in Bremgarten. Die zahlreichen Teilnehmer erhielten einen interessanten Einblick in die Anfänge der Industrialisierung.

Fachbereiche / Sektionen - Reusskraftwerk
Die Führung durch das Reusskraftwerk bildete den Höhepunkt des diesjährigen FB3-Events.

Der diesjährige Event des Fachbereichs 3 «Industrie-Automation» führte die Automationsfachleute zu einem Ort, der durch frühe industrielle Pionierleistungen in die Geschichte eingegangen ist: zum Reusskraftwerk in Bremgarten. 1892 baute Casper Hausherr dort zwei erste Gleichstromgeneratoren ein, wobei der Strom für den Antrieb von Textilmaschinen, für die öffentliche Strassenbeleuchtung und später für das Trinkwasserpumpwerk und die Elektrifizierung der Stadt diente.

Kontrast zwischen alt und neu

Heute kann im Museum diese Entwicklung nachverfolgt werden. Genau dort begrüsste Balz Märki, der Leiter des Fachbereichs 3, am 26. März eine grosse Anzahl an interessierten swissT.net-Mitgliedern. Unter kundiger und leidenschaftlicher Leitung konnten sie in Zeiten eintauchen, die noch weit vor der Industrialisierung lagen. Das Wasser der Reuss wird nämlich seit dem Mittelalter als Energiequelle genutzt. Die beiden von Caspar Hausherr eingebauten Generatoren und die dazugehörige durch den ganzen Maschinenraum verlaufende horizontale Verbindungswelle beeindruckten die Besucher – insbesondere als sie in Betrieb gesetzt wurden. Besonders eindrücklich stach der Kontrast zwischen dem historischen Bruggmühle-Kraftwerk und dem neuen Kleinkraftwerk von Sulzer Hydro ins Auge. Letzteres konnte ebenfalls im Rahmen der Führung besichtigt werden. Im Gegensatz zu früheren FB3-Events hatte das diesjährige Programm mit dem gemeinsamen Stehlunch und der Museumsbesichtigung begonnen. Die sektionsinternen Plenarversammlungen fanden im Anschluss statt. Diese Veränderung im Ablauf stiess auf Anklang, weil sie den Sektionen mehr Gestaltungsspielraum liess.

Fachbereiche / Sektionen - Fachbereich 3
Tuck-tuck Catering lieferte einen überraschenden Stehlunch.